--
<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
   

Reste der Bibliothek

Aus der Bibliothek des Klosters Ilsenburg sind heute noch vier Handschriften nachweisbar:
1) eine Chronik des frühmittelalterlichen Gelehrten Maurus (um 784-856) mit dem Titel „Praeceptor Germaniae“ (Bibliothek Wolfenbüttel/ Cod. Guelf. 656 Helm.)
2) die Handschrift „Gesta thebeorum... Item historia treverorum ecclesiastica“ (Bibliothek Wolfenbüttel/ Cod. Augusteus in 4°, 19.27)
3) "Biblia latina", eine Handschrift aus dem 12. Jahrhundert (Privatbesitz).

In dieser Handschrift befindet sich zwischen dem Text des Alten und des Neuen Testaments ein Blatt, das zur Abschrift mehrerer, das Kloster Ilsenburg betreffenden Urkunden benutzt wurde. Es sind Bischof Reinhards Schenkung vom 4. Mai 1114, in der Abt Martin von Ilsenburg erwähnt wird; Abt Heinrichs von Ilsenburg Versicherung der Belehnung eines Reinward über Thiederzingerode vom 1. Februar 1131 und von Papst Innozenz II. die Bestätigung der Güter und Freiheiten des Klosters vom 2. Januar 1136. Am Schluss der alttestamentlichen Bücher steht in langgezogenen Buchstaben der Urkundenschrift: Abbas Martinus. Me fieri iussit. Wulferammus me scripsit. Et Herimannus me fecit. (Abt Martin ließ mich herstellen, Wolfram hat mich geschrieben, und Hermann hat mich gemacht). Es ist davon auszugehen, dass die Abschrift im Kloster Ilsenburg in der Zeit des Abtes Martin entstand, der am 30. Juni 1105 von den Konventualen gewählt wurde und am 20. Mai 1129 starb. Ein Nachweis über die Tätigkeit der beiden Mönche Wolfram und Hermann im Kloster Ilsenburg konnte bisher jedoch nicht erbracht werden.

4) das Fragment einer Handschrift des Ilsenburger Klosterbruders Rocho über das Leben des Halberstädter Bischofs Heimo (Hauptstaatsarchiv Hannover).

Zum Beweis, dass diese Handschrift in Ilsenburg verfasst wurde, kann auf die Unterschrift des aus Hildesheim stammenden Fragmentes verwiesen werden: Explicit historica Rochi in Ylsenb. de vita Haymo. Episcopi.